THE WYLD THING
[instagram-feed num=12]

Search

yoga-studio-wien-1090-the-wyld-thing-kopfstand-2

So übst du den Kopfstand zuhause richtig und sicher

Der Kopfstand – auch Shirshasana bedeutet „Haltung bei der man auf dem Kopf steht“. Diese Asana dreht nicht nur deine Sicht der Welt um, sondern kurbelt auch noch die Blutzirkulation und den Kreislauf mächtig an. Der Kopfstand ist eine der beliebtesten und wichtigsten Asanas im Yoga und wird daher oft auch als Königin der Asanas bezeichnet.

Klingt dir zu majestätisch und du hast großen Respekt davor? Keine Sorge, in diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du den Kopfstand sicher zuhause üben kannst.

 

Kopfstand

First things first

Achte darauf, dass deine Schulter weg von den Ohren sind.
Lass deine Hüfte nicht hinter deine Schultern gleiten.
Wenn du an einer Wand übst, lehne dich nicht gegen die Wand, sondern verwende diese nur als Absturzsicherung.

Step by Step – So übst du deinen Kopfstand richtig

Starte im Vierfüßler: achte darauf, dass deine Handgelenke unter den Schultern und die Knie unter den Hüften sind.
Bring deine Unterarme auf den Boden und achte darauf, dass deine Ellbogen direkt unter deinen Schultern sind.
Schließe deine Hände um den jeweils gegenüberliegenden Ellbogen. Passe die Position nach Bedarf ein bisschen an, um sicherzustellen, dass die Ellbogen den perfekten Abstand voneinander haben, da diese später eine wichtige Stütze im Kopfstand sind. Löse die Hände von deinen Ellbogen und verschränke deine Finger zu einem Körbchen. Achte dabei darauf, dass deine untersten beiden Finger auf dem Boden aufliegen, um einer Quetschung vorzubeugen.
Lege den Scheitel deines Kopfes auf den Boden in das geformte Körbchen. Die Krone des Kopfes sollte nach unten zeigen – sie darf weder zu weit vorne noch zu weit hinten sein. Der Hinterkopf ruht auf den Daumen Wurzeln. Es entsteht ein Dreieck.
Hebe nun die Hüften und strecke deine Beine, ähnlich wie beim Down Dog. Gehe mit den Füßen vorsichtig in Richtung Kopf, bis sich deine Hüften so nah wie möglich über deinen Schultern befinden. Hebe zuerst ein Bein an, und bringe das Knie zur Brust. Nimm hier ein paar Atemzüge und entspanne dich, wenn sich das gut anfühlt, atme ein und spanne deine Rumpfmuskulatur an.
Atme aus und bringe in einer langsamen kontrollierten Bewegung das zweite Knie zur Brust. Bleibe entweder hier und gewöhne dich an diese ungewohnte Position und den Druck am Kopf. Fühlst du dich hier jedoch schon sicher, dann versuche zuerst das eine, dann das andere Bein auszustrecken. Und voilà: du bist im Kopfstand

Du möchtest mit uns gemeinsam die Welt auf den Kopf stehen lassen? Dann komm zu unserem nächsten Workshop am 02.10.2021 und taste dich Schritt für Schritt an deine Kopfstand Praxis heran. 

Kopfstand