THE WYLD THING
[instagram-feed num=12]

Search

Yoga für mehr Flexibilität

Stay flexible and do some Yoga

Fünf Yoga Posen für mehr Flexibilität

Fragt man im Bekanntenkreis nach, warum die Leute Sport betreiben, werden die meisten sagen, dass sie dadurch gesund und fit bleiben und dass Bewegung gut tut. Flexibilität wird hier nicht wirklich als Main-Goal genannt. Dennoch ist dies aber ein wichtiger Bestandteil um gesund zu bleiben und Verletzungen zu vermeiden, insbesondere beim Älter werden.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man bereits flexibel sein muss, um Yoga zu machen. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall: regelmäßiges Yoga und die vielen darin verpackten Dehn-Übungen sind ein garantierter Weg, um flexibler zu werden.

Yoga für mehr Flexibilität

Du möchtest ebenso mehr Flexibilität durch Yoga erhalten? Dann schnapp dir deine Matte und nimm folgende Yoga Posen für mehr Flexibilität genauer unter die Lupe:

Cat-Cow

Die Katze-Kuh-Haltung ist eine der wichtigsten Dehnungsübungen, um Flexibilität in der Wirbelsäule zu erlangen. Wir raten dir diese Asana am Beginn deiner Yoga-Einheit zunächst zwischen einer und drei Minuten zu praktizieren, erhöhe dabei schrittweise die Geschwindigkeit, damit die Wirbelsäule lockerer und flexibler wird.

Schulterbrücke

Die Schulterbrücke ist eine gute Asana für nicht ganz so flexible Menschen, da sie Brust, Nacken und Wirbelsäule dehnt. Gleichzeitig hilft diese Asana auch müden Beinen ein bisschen Kraft zu geben. Durch tägliches Praktizieren der Schulterbrücke, steigerst du nicht nur deine Flexibilität, sondern reduzierst damit auch eventuelle Knie- und Rückenschmerzen.

Vorwärtsbeuge

Die Vorwärtsbeuge im Stehen gibt uns die Möglichkeit unsere Oberschenkel zu dehnen. Achte hier darauf, dass deine Hüften über den Knöcheln sind, denn die meisten Menschen neigen dazu, ihre Hüften zu weit nach hinten sinken zu lassen. Hier kannst du auch deine Knie leicht gebeugt lassen, um eine Überstreckung zu vermeiden. Eine schöne Variante ist es die gegenüberliegende Ellbogen zu greifen und den Oberkörper hängen zu lassen.

Low Lunge

Du suchst nach einer Position, die dir helfen kann deine Hüften zu öffnen? Gleichzeitig möchtest du Muskelkraft aufbauen und deine Wirbelsäule stärken? Dann bist du beim Low Lunge genau richtig. Diese Bodenpose ist perfekt für jedes Niveau und kann sogar helfen, Ischias Schmerzen zu lindern.

Bow Pose

Wir verbringen viel Zeit im Sitzen, sei es vor dem Computer, beim täglichen Pendeln im Auto oder einfach nur auf der Couch beim Schauen unserer Lieblings-Serie. Diese Pose ist großartig um unsere Muskeln zu dehnen, die wir im Sitzen verwenden. Die Bow Pose hilft die Flexibilität der Muskeln von Rumpf, Gesäß, Rücken, Brust und Beinen zu verbessern.

Eines deiner Ziele ist es flexibler durch Yoga zu werden? Dann nichts wie ins The Wyld Thing Studio mit dir und mach mit bei unserem „Yoga für mehr Flexibilität Workshop“ am 23.10.2021.

Yoga für mehr Flexibilität