THE WYLD THING
[instagram-feed num=12]

Search

Unterarmstand

How to: Pincha | Unterarmstand

So übst du den Unterarmstand zuhause Step by Step

Der Unterarmstand stärkt Arme, Schultern, Rumpf und Rücken. Das Üben verbessert dein Gleichgewicht und hilft auch die Angst vor Stürzen zu überwinden. Durch diese Asana erhöht sich die Durchblutung des Gehirns, was dabei helfen kann Stress abzubauen. In der Yoga-Philosophie öffnen Umkehrhaltungen das Chakra des dritten Auges, um so unsere geistigen Fähigkeiten zu verbessern.

Der Unterarmstand, oder auch „Pincha Mayurasana“ zählt zu den etwas fortgeschritteneren Posen im Yoga und ist aber gleichzeitig auch eine gute Vorbereitung für noch anspruchsvollere Rückbeugen und Armbalances. Es kann einige Zeit dauern, bis du stabil in der Pincha bist. Hier gilt aber immer der Grundsatz „Der Weg ist das Ziel.“

Du möchtest ein neues Abenteuer wagen und die Pincha Mayurasana Schritt für Schritt zuhause üben? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Blogpost zeigen wir dir, wie du den Unterarmstand step by step sicher auf deiner Matte praktizieren kannst.

So übst du den Unterarmstand richtig

Bring deine Yogamatte zu einer Wand.
Komm in den Vierfüßler Stand, mit dem Gesicht zur Wand.
Lege deine Unterarme auf der Matte ab, die Ellbogen sind schulterbreit. Deine Unterarme sollten parallel zueinander sein und die Handflächen zeigen nach unten. Passe deinen Abstand zur Wand so an, dass die Wand gerade noch für deine Fingerspitzen erreichbar ist.

Wenn du einen Yoga-Block zur Verfügung hast, empfehlen wir dir, ihn gerade am Anfang deiner Pincha Praxis zu benutzen. Platziere den Block so, dass deine Zeigefinger die kleinen Seiten des Blocks berühren und deine Daumen zu dir schauen.

Bring deine Schultern nach vorne, sodass sie direkt über deinen Ellbogen sind. Komm mit den Füßen nach vorn zu deiner Brust und hebe dabei das Becken in die Dolphin Pose.

Schaue auf den Boden zwischen deine Hände oder auf den Block. Atme tief und langsam ein und bleibe ruhig. Hebe nun ein Bein Richtung Himmel. Von hier versuche dieses Bein locker nach oben und hinten gegen die Wand zu schwingen. Dein anderes Knie bleibt dabei gebeugt und relativ nah bei dir. Damit kannst du beim späteren Üben ohne Wand verhindern, dass du nach vorne kippst.
Wenn du möchtest, versuche den Fuß spielerisch von der Wand zu lösen um Balance zu finden.
Wiederhole diese Übung mit dem anderen Bein.

Du kannst nicht genug kriegen von deiner Unterarmstand Praxis? Dann nimm doch am besten bei unserem #pinchme Pincha Mayurasana – Workshop teil.

Unterarmstand