THE WYLD THING

Search

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der The WYLD THING GmbH, Nußdorferstraße 4/1/3a, 1090 Wien

(in der Folge kurz: The WYLD THING)

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von The WYLD THING gelten für alle Angebote und Dienstleistungen von The WYLD THING. Mit dem Erwerb eines „Tickets“ (Drop In, 5er Block, 10er Block, Monatskarte), das zur Nutzung einer von The WYLD THING angebotenen Dienstleistung berechtigt, dem Abschluss einer Mitgliedschaft oder der Anmeldung zu einem Workshop entweder vor Ort im Studio oder online, kommt es zu einem Vertragsabschluss mit The WYLD THING und akzeptiert der/die Kunde/in die nachstehenden AGB. Es gilt zwischen offenen Einheiten (laut Stundenplan, Besuch grundsätzlich ohne Voranmeldung möglich) und Workshops/Events (spezielle Einheiten, Anmeldung notwendig) zu unterscheiden.

 

2. Teilnahmerechte & Verhaltenspflicht
a) Der/die Kunde/in ist mit dem Erwerb eines gültigen Tickets/Mietgliedschaft/Anmeldung für eine Dienstleistung von The WYLD THING berechtigt, die Räumlichkeiten des The WYLD THING Studios
zu den angebotenen Kurszeiten zu nutzen. Außerdem ist der/die Kundin dazu berechtigt die Räumlichkeiten des The WYLD THING Studios jeweils 20 Minuten vor und nach Beendigung der Einheit zu nutzen.

b) Alle angebotenen Leistungen von The WYLD THING stehen dem/der Kunden/in bei entsprechender Bezahlung grundsätzlich offen. Allerdings besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme von Leistungen. Sowohl für Workshops und Events als auch für offene Klassen gelten begrenzte Teilnehmeranzahlen. Allenfalls vorausgesetzte persönliche Bedingungen für die Teilnahme an bestimmten Einheiten müssen von dem/der Kunde/in erfüllt werden. Sofern der/die Kunde/in die vorausgesetzten persönlichen Bedingungen nicht erfüllt, besteht keine Verpflichtung zur
Leistungserbringung von The WYLD THING.

c) Nur wenn der/die Kunde/in pünktlich zur angegebenen Anfangszeit der Einheit im Studio erscheint ist eine Teilnahme möglich. Aus organisatorischen Gründen und aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmer/Innen kann nach Beginn der Einheit niemand mehr in die Räumlichkeiten von The WYLD THING eingelassen werden und somit auch nicht mehr an der Einheit teilnehmen. Angemeldete Kunden/innen müssen bis zehn Minuten vor Stundenbeginn an der Rezeption im Studio einchecken,
anderenfalls der reservierte Platz für andere Kunden freigegeben wird und das nicht rechtzeitige Erscheinen des/der Kunden/in wie eine späte Stornierung gewertet wird.

d) Der/die Kunde/in hat sich in den Räumlichkeiten des The WYLD THING Studios wie folgt zu
verhalten:
– Es darf zu keiner Störung des Ablaufes der Einheiten/Events/Workshops kommen
– Es darf zu keiner Beeinträchtigung der anderen Teilnehmer kommen
– Die Einrichtung des Studios ist pfleglich zu behandeln
– Während den Einheiten/Events/Workshops ist Ruhe einzuhalten und Störungen durch Geräte wie Mobiltelefone zu vermeiden
Das Team von The WYLD THING darf dem/der Kunden/in entsprechende Weisungen erteilen und diesen auf seine Verhaltenspflichten hinweisen.
Sollte der/die Kunde/in gegen diese Verhaltenspflichten und die entsprechenden Weisungen des Teams von The WYLD THING verstoßen oder es zu Tätlichkeiten, Beleidigungen, Bedrohungen, sexueller Belästigung, Diebstahl, mangelnder Hygiene etc. kommen, kann der Zutritt zum The WYLD THING Studio bereits beim ersten Verstoß für die gesamte Vertragsdauer bzw. unter Verfall offener Tickets (z.B. 5er Blöcke) verwehrt werden. In einem solchen Fall kommt es nicht zu einer
Rückerstattungspflicht seitens The WYLD THING.

e) Auf Anfrage des Teams des The WYLD THING Studios ist der/die Kunde/in dazu verpflichtet, sich auszuweisen. Kommt er dieser Aufforderung nicht nach, kann ihm/ihr die Nutzung untersagt werden.

f) Zudem hat The WYLD THING das Recht, ohne Angabe von Gründen die (weitere) Leistungserbringung abzulehnen. In einem solchen Fall sind noch nicht konsumierte
Tickets/Laufzeitverträge aliquot zurückzuerstatten.

 

3. Vertragsarten, Preise und Konditionen
a) Tickets/Verträge
Bei The WYLD THING gibt es für den/die Kunden/in die Möglichkeit aus den nachfolgenden Tickets/Verträgen zu wählen:
– Einzel Schnuppern
Gilt für die Teilnahme an einer offenen Einheut. Das Schnupperangbeot besteht nur einmal für Neukunden mit Wohnsitz oder Arbeitssitz in Wien. Es ist weder übertragbar noch refundierbar. Workshops und Events sind ausgenommen.
– 30 Tage Yoga
Gilt für die Teilnahme an offenen Einheiten innerhalb von 30 aufeinanderfolgenden Tagen. Workshops und Das Schnupperangbeot besteht nur einmal für Neukunden mit Wohnsitz oder Arbeitssitz in Wien. Es ist weder übertragbar noch refuniderbar. Workshops und Events sind ausgenommen.
– Einzel Ticket/ Drop In
Gilt, abhängig vom konkreten Ticket, für die Teilnahme an einer einzelnen offenen Klasse oder einem Workshop oder einem Event.
– Ticket 5er-Block
Gilt für die Teilnahme an 5 Klassen. Keine Gutschrift für nicht konsumierte Einheiten möglich. 12 Monate ab dem ersten Besuch gültig.
– Ticket 10er-Block
Gilt für die Teilnahme an 10 Klassen. Keine Gutschrift für nicht konsumierte Einheiten möglich. 12 Monate ab dem ersten Besuch gültig.
– Ticket Monatskarte (30 Tage)
Gilt für die Teilnahme an 30 aufeinanderfolgenden Tagen ab der ersten Teilnahme. Umfasst sind offene Klassen (Einheiten, die ohne Voranmeldung besucht werden können, entsprechend des Stundenplans ). Events/Workshops (spezielle Einheiten) sind ausgenommen.
– Mitgliedschaft (Laufzeitvertrag)
Gilt für die Teilnahme für die Dauer des unbefristeten Vertrages. Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit ist eine ordentliche Kündigung zum letzten des Vertragsmonats unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einer Woche möglich. Die Kündigung hat schriftlich oder per E-Mail zu erfolgen. Am Tag des Vertragsabschlusses beginnt der Vertragsmonat. Er endet am ziffernmässig vorangehenden Tag des Folgemonats (zB. Abschluss 3.11., Ende Vertragsmonat 2.12.). Umfasst sind offene Klassen (Einheiten, die ohne Voranmeldung besucht werden können, entsprechend des Stundenplans ). Events/Workshops (spezielle Einheiten) sind ausgenommen. Eine Verlängerung oder Barablöse der genannten Tickets ist nicht möglich. Tickets und Mitgliedschaften (Laufzeitverträge) können nicht übertragen werden. Der/die Kunde/in ist durch die Nichtnutzung des Angebots von The WYLD THING aus in seiner Sphäre liegenden Gründen, die nicht zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigen, nicht dazu berechtigt eine Reduktion oder Rückforderung der Zahlung zu verlangen.

b) Preise und Zahlung
Alle Preise verstehen sich inkl. 20% Umsatzsteuer und sind Endverbraucherpreise, sie sind an der Rezeption des The WYLD THING Studios ausgehängt. Die Zahlung erfolgt unverzüglich beim Kauf des jeweiligen Tickets in bar, per Bankomatenkartenzahlung, via Kreditkartenzahlung (online über das Online-Buchungssystem) oder Überweisung. Die Bezahlung der Mitgliedschaft (Laufzeitvertrag) erfolgt mittels SEPA-Lastschrifteinzug, zu Beginn des Vertragsmonats, in monatlich gleich großen
Teilbeträgen. Für den Fall eines vorzeitigen Abbruches der Einheit, aus welchen Gründen auch immer, erfolgt keine Rückerstattung bereits bezahlter Preise. Bei einer unbefristeten Mitgliedschaft wird der Preis jährlich (Stichtag ist der Vertragsabschluss) auf den zu diesem Zeitpunkt gültigen Preis für die Mitgliedschaft angepasst. Darüber ist der/die Kunde/in zu benachrichtigen. Der Kunde hat das Recht die Preisanpassung innerhalb von 14 Tagen ab Verständigung abzulehnen und ist die Mitgliedschaft sohin mit sofortiger Wirkung beendet.

c) Stornierungen von Workshops, Events und offenen Einheiten
Stornierungen von offenen Einheiten können nur über das Online System (Eversports) von The WYLD THING erfolgen. Die Stornierung von offenen Klassen ist bis zu 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn kostenlos möglich. Bei einer späteren Stornierung, wird der volle Betrag fällig. Kunden/innen, die über eine Mitgliedschaft (Laufzeitvertrag) verfügen und mehr als drei Mal innerhalb von 24 Stunden vor Kursbeginn stornieren oder Nichterscheinen werden für die Dauer von einem Monat von der Kursbuchung über das Onlinesystem gesperrt. Workshop Buchungen können nur schriftlich storniert werden, die Workshop Gebühr ist nicht refundierbar. Im Falle von Stornierungen, die 14 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn erfolgen, erhält der/die Kunde/in eine Gutschrift abzüglich 20% der Kursgebühr. Erfolgt die Stornierung weniger als 14 Tage vor Kursbeginn, erfolgt keine Erstattung der Kursgebühr in Form einer Gutschrift.

d) Begrenzte Teilnehmerzahl und Änderungen im Stundenplan
Die Teilnahme an den offenen Klassen (im Stundenplan ersichtlich) erfolgt prinzipiell ohne Anmeldung. Allerdings verfügen die Räumlichkeiten von The WYLD THING nur über eine begrenzte Teilnehmerkapazität. Plätze können somit nicht garantiert werden und empfiehlt sich eine Voranmeldung. Sollte keine Voranmeldung erfolgt sein, werden die Kunden/innen entsprechend der Reihenfolge ihrer Anmeldung an der Rezeption berücksichtigt. The WYLD THING behält sich Änderungen von  Veranstaltungstagen, Orten, Beginnzeiten, Lehrern sowie eventuell Veranstaltungsabsagen vor. In einem solchen Fall werden die Kunden/innen per E-Mail davon verständigt. Sollte seitens The WYLD THING eine Einheit aus besonderem Anlass kurzfristig abgesagt werden müssen oder eine Änderung des Stundenplans erfolgen, berechtigt dies den/die Kunden/in nicht zu einem Preisnachlass oder einer Kündigung. In diesem Fall hat der/die Kunde/in die Möglichkeit auf eine andere offene Klasse / Workshop auszuweichen.

e) Workshops
Alle Workshops werden ab der im Workshop Programm angegebenen Mindestteilnehmeranzahl abgehalten. Wenn ein Workshop wegen zu weniger Anmeldungen nicht zu Stande kommt, wird die Anmeldegebühr entweder zurückerstattet oder kann als Guthaben für einen anderen Workshop verwendet werden.

 

4. Haftung & Schadenersatz
In den Räumlichkeiten von The WYLD THING gibt es keine verschließbaren Spinde. Sohin sind die Gegenstände in der Umkleidekabine unbeaufsichtigt. Der/die Kunde/in wird dazu angehalten, Wertsachen in den Yogaraum mitzubringen und im dafür vorgesehenen Regal zu verstauen. Eine Haftung im Fall des Verlusts von mitgebrachter Kleidung, Wertgegenständen oder Geld wird ausgeschlossen. Die Inanspruchnahme des Dienstleistungsangebots von The WYLD THING erfolgt auf eigene Gefahr
und auf eigenes Risiko. Eine Haftung von The WYLD THING für Unfälle bzw. körperliche Schäden von Kunden/innen wird ausgeschlossen. Eine Haftung für die Folgen unsachgemäss durchgeführter Übungen wird ebenfalls ausgeschlossen. Für Vermögens- und Sachschäden beschränkt sich die Haftung von The WYLD THING auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Der/die Kunde/in verzichtet im gesetzlich zulässigen Ausmaß gegenüber The WYLD THING auf die Geltendmachung von jeglichem Schadenersatz, der mit der Teilnahme an offenen Einheiten, Workshops oder Events, entstehen könnte.

 

5. Gesundheit des/der Kunden/in
Der/die Kunde/in erklärt mit dem Erwerb eines Tickets oder des Abschlusses einer Mitgliedschaft verbindlich, dass keine medizinischen sowie gesundheitlichen Bedenken gegen die Teilnahme an den Einheiten oder Workshops und Events bestehen. Er erklärt, dass sie/er den körperlichen/geistigen Anforderungen gewachsen ist. Vor der Teilnahme an jeder Einheit hat der/die Kunde/in seinen Yogalehrer über allfällige Verletzungen, Operationen oder Krankheiten, die eine Teilnahme an der Einheit, dem Event oder dem Workshop verhindern oder erschweren könnten, zu informieren. Eine Teilnahme an Einheiten oder Workshops unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten ist untersagt. Während des Unterrichts erteilten Instruktionen ist aufmerksam Folge zu leisten und die Übungen entsprechend der Instruktionen (betreffend Zeitdauer, Art, Atmung und Position der jeweiligen Übung) auszuführen und dabei nicht über die physischen Grenzen zu gehen. Sollte der/die Kunde/in eine Instruktion nicht verstanden haben oder die Übung aus sonstigen Gründen nicht ausführen können, erklärt er sich damit einverstanden zu pausieren und nach Möglichkeit wieder an der folgenden Übung teilzunehmen. Die von The WYLD THING angebotenen Dienstleistungen sind kein Heil- oder Therapieprogramm. In keiner Weise werden dadurch ärztliche Versorgung oder die Verordnung von Medikamenten ersetzt. Das Team von The WYLD THING ist nach eigener Einschätzung dazu berechtigt, dem/der Kunden/in
die Ausübung von Einheiten zu verwehren. Mit der Teilnahme versichert der/die Kunde/in an keiner ansteckenden Krankheit zu leiden. Für den Fall einer Schwangerschaft ist vor Teilnahme eine ärztliche Bestätigung einzuholen und vorzulegen.

 

6. Datenschutz
Kundendaten werden vertraulich zum Zweck der Vertragserfüllung und für eigene Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben außer und nur sofern notwenid an Vertragspartner wie Steuerberater und Rechtsanwälte von The WYLD THING. Der/die Kunde/in erklärt sich zur Weitergabe seiner Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung von The WYLD THING einverstanden Der/die Kunde/in erklärt sich damit einverstanden, dass seine/ihre Daten im System von The WYLD THING für max. 10 Jahre nach dem letzten Studiobesuch gespeichert werden.

 

7. Gerichtsstand, geltendes Recht
Es gilt österreichisches materielles Recht unter Ausschluss jedweder Verweisungsnorm. Sofern auf das Vertragsverhältnis nicht das KSchG anzuwenden ist, gilt für alle Streitigkeiten zwischen The WYLD THING und den/der Kunden/in als ausschließlicher Gerichtsstand das für 1090 Wien sachlich zuständige Gericht als vereinbart.

 

8. Sonstiges & Salvatorische Klausel
Es bestehen keine Nebenabreden zu diesen AGB. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Klauseln der vorliegenden AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln und der Vertrag bleibt im Grundsatz bestehen, wobei die unwirksame Klausel durch eine Klausel ersetzt wird, die dem Zweck der unwirksamen Klausel wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Schriftlichkeitserfordernis wird durch eine Übermittlung als Email gewahrt. Sofern der/die Kunde/in eine E-Mailadresse bekanntgegeben hat, können alle Nachrichten zwischen den Vertragsparteien durch E-Mail erfolgen.

X
X